FAIRTRADE Ausstellung im Parlament in der Hofburg

©PD/Zinner

Am 16. Mai 2018 fand die mittlerweile bereits traditionelle FAIRTRADE Informationsausstellung im Parlament statt. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka eröffnete noch vor der Plenarsitzung in Anwesenheit der Zweiten Nationalratspräsidentin Doris Bures und zahlreicher Abgeordneter die Ausstellung mit einem fairen Frühstück.

Der Nationalratspräsident betonte die Bedeutung des Nord-Süd Dialogs und von FAIRTRADE in Bezug auf deren Beitrag zu einem umfassenderen Verständnis und veränderten Bewusstsein von Entwicklungspolitik auf parlamentarischer Ebene und in der Bevölkerung. Durch zahlreiche Kampagnen und Bildungsangebote von FAIRTRADE verstehen die Österreicher_innen heute globale Zusammenhänge wesentlich besser, beispielsweise die Auswirkungen von Konsumentscheidungen in Europa auf Menschen in den Anbaugebieten in Afrika, Asien oder Lateinamerika.

Vor 25 Jahren wurde FAIRTRADE Österreich gegründet und der erste fair gehandelte Kaffee kam in die heimischen Supermärkte. Heute kennen 90 % der Bürger_innen das FAIRTRADE-Siegel. Das Ziel von FAIRTRADE ist, dass Kleinbauernfamilien und Beschäftigte auf Plantagen im globalen Süden ein sicheres und gutes Leben führen und über ihre Zukunft selbst bestimmen können, und zwar durch faire Preise für ihre Anbauprodukte und menschenwürdige Arbeitsbedingungen.

FAIRTRADE ist ein etabliertes und funktionierendes System im globalen Handel und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erfüllung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals). Die 17 SDGs (Agenda 2030, Nachhaltigkeitsziele) sind auch in Österreich entsprechend den nationalen Rahmenbedingungen bis 2030 umzusetzen.

>>> Fotogalerie

Erarbeitung eines Strategischen ICT Plans

©Kepplinger/PNSD

Mit Jänner 2017 startete eine Zusammenarbeit zwischen der National Assembly of Zambia und dem Österreichischen Parlament im Rahmen des Projektes Parlamentarischer NordSüdDialog. Die Schwerpunkte der Kooperation und das Arbeitsprogramm wurden bereits im Laufe des Jahres 2016 gemeinsam festgelegt. Alle Aktivitäten wurden unter Berücksichtigung der Gesamtstrategie des sambischen Parlaments für die Jahre 2015 bis 2019 erstellt und sollen zur Realisierung der Vision der National Assembly of Zambia beitragen: „To be a model legislature for democracy and good governance“.

>>> Mehr Information

>>> Fotogalerie

>>> Bericht Homepage National Assembly of Zambia

Bildungsprogramm für Kinder und Jugendliche in Sambia

©Kepplinger/PNSD

Der zweite Schwerpunkt im Rahmen der Parlamentarischen NordSüdDialog Partnerschaft zwischen dem österreichischen Parlament und der National Assembly of Zambia liegt im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Konkret geht es darum sambische Bürger_innen über Stellung, Aufgaben und die Arbeit des Parlaments in einem demokratischen Prozess besser zu informieren.

>>> Mehr Information

>>> Fotogalerie

Parlamentarische Zusammenarbeit

Parlament Österreich - National Assembly Zambia

.

SDG Watch Austria

SDG Watch Austria ist die zivilgesellschaftliche Plattform für die Verwirklichung der UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs).

Realizing Education's Promise

Der World Development Report 2018 stellt das Thema Bildung in den Fokus und analysiert die Zusammenhänge zwischen Bildung und Entwicklung, sowohl auf individueller als auch auf gesellschaftlicher Ebene.

"This learning crisis is a moral crisis. When delivered well, education cures a host of societal ills. For individuals, it promotes employment, earnings, health, and poverty reduction. For societies, it spurs innovation, strengthens institutions, and fosters social cohesion." (WDR, 2018).

Finanzierung

Projektorganisation

© Parlamentarischer NordSüdDialog 2014

A A ASchrift vergrößern